HNO-PP-GP-VC.svg

Tonsillektomie - Mandelentfernung - Mandeloperation


Die Entfernung der Mandeln = Gaumenmandeln nennt sich in der Fachsprache Tonsillektomie.

Es gibt drei Hauptgründe zur Operation:

  • starke Vergrößerung (Hyperplasie) der Gaumenmandeln mit Luftwegseinengung
  • wiederholte schwere, antibiotikapflichtige Infektionen der Gaumenmandeln
  • Verdacht auf einen bösartigen Tumor der Gaumenmandeln

Insgesamt ist man heute bei wiederholten Mandelentzündungen zurückhaltender bei der Indikation zur einer Entfernung der Gaumenmandeln.
Deutsche Leitlinien zuletzt aktualisiert 2015
https://www.hno.org/publikationen/leitlinien.html

Eine umfassende Darstellung findet sich in der gemeinsamen Empfehlung der Österreichischen Gesellschaften für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie und Kinder- und Jugendheilkunde zur Entfernung der Gaumenmandeln (Tonsillektomie)
Konsensus - Entfernung der Gaumenmandeln (Tonsillektomie) (2007)

Außerdem sehr ausführlich im deutschen Ärzteblatt unter Berücksichtigung von Evidenzkriterien und auch zum Thema Focussuche (= Mandelentzündung als chronischer Infektionsherd):
Die Tonsillektomie im Kindesalter
Tonsillectomy in Children
Dtsch Arztebl 2008; 105(49): 852-60
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/pdf.asp?id=62624